Jugendfreizeit Diversity

Auftaktveranstaltung für das Theaterprojekt „Diversity on Stage“

Die Projektidee

Unter unserem Motto „Diversity“ wird dieses Jahr zum ersten Mal ein ganz besonderes Camp stattfinden. Vom 29. Juli bis zum 1. August 2013 könnt ihr im Allgäu mit uns zusammen Spaß erleben und Interessantes rund ums Thema Vielfalt erfahren.
Unsere Freizeit ist der Beginn für unser Theaterprojekt „Diversity on Stage“. Wir werden uns auch nach der Freizeit in regelmäßigen Abständen (ungefähr alle 2 Wochen) treffen mit dem Ziel, eine Aufführung selbstständig zu organisieren. Ob ihr mit uns an diesem Projekt arbeiten wollt, könnt ihr immer noch spontan im oder nach dem Camp entscheiden.
Egal woher ihr kommt, welche Sprache ihr sprecht und welche Fähigkeiten ihr mitbringt: bei uns ist jeder herzlich willkommen!

Was dich erwartet:

  • Einführung in die Welt des Theaters und Kennenlernen des Stückes für das Projekt „Diversity on Stage“
  • Sportliche Aktivitäten wie ein Besuch im Kletterwald, Kanu fahren …
  • Ein buntgemischtes Abendprogramm und vieles mehr

Die Teilnehmergebühr beträgt 30 Euro. Wenn es dir nicht möglich ist, diesen Unkostenbeitrag aufzubringen, dann wende dich einfach an uns, damit wir eine individuelle Lösung finden können.

Anmeldeschluss: 21. Juli 2013


Der Organisator

Kubus e.V. ist ein Verein, der die Begegnung, Kommunikation und Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher Generationen und unterschiedlichen Lebensumständen, sowie verschiedenen kulturellen Hintergründen unterstützt. Vor allem Jugendliche stehen bei uns im Fokus der Projekte, die mit inklusiven, integrativen, kulturellen aber auch ökologischen Inhalten konzipiert werden.

Zur Verwirklichung der Vereinsziele arbeitet Kubus e.V. mit Organisationen aus der Jugendarbeit sowie mit Migrantenorganisationen und Partnern aus dem Bereich der Kunst und Kultur zusammen. So konnten in den letzten Jahren viele Projekte entstehen, unter anderem “Der Rollmops“ in Kooperation mit dem Kreisjugendring Rems-Murr e.V. und das Projekt “Inklusionskultur“, das in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Fellbach entstand.


Dieses Projekt wird sowohl durch den Kreisjugendring Rems-Murr, als auch durch das Projekt Sternchenfänger der Stiphtung Christoph Sonntag unterstützt.