Das Hauptthema unseres Projekts ist die Förderung des interkulturellen Dialogs mit jungen Flüchtlingen und hier lebenden Jugendlichen, sodass ein Strukturierter Interkultureller Dialog (SID) entsteht. Es geht um das Empowerment von jungen Flüchtlingen, darum, sie durch ihre aktive Beteiligung und ihre echte Begegnung mit bereits in Deutschland lebenden Jugendlichen, Jugendarbeit und Jugendpolitik ins Bewusstsein der Gesellschaft samt deren Entscheidungsträgern zu bringen.

Viele Gruppen wollen Flüchtlingen helfen aber wissen nicht wie und wo sie ihre Hilfe einsetzen sollen. Daher wollen wir mit ihnen zusammen arbeiten, so können sie sich besser mit den Flüchtlingen identifizieren.

Um die Integration von Flüchtlingen zu unterstützen, soll die Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten das Miteinander zwischen der Bevölkerung und den Flüchtlingen fördern. Dafür finden sowohl Veranstaltungen mit den geflüchteten als auch mit den bereits in Deutschland lebenden Jugendlichen statt um die Bedarfe und Wünsche zu ermitteln. Daraus ergeben sich Schnittmengen der beiden Gruppen, welche in entsprechenden Projekten gemeinsam bearbeitet werden sollen.

Die Lücken zwischen den Flüchtlingen und der übrigen Bevölkerung aus der Gemeinde sollen im Bereich Bildung, Soziales und Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt geschlossen werden.

 

Ansprechpartner: Frank Baumeister – frank.baumeister@kubusev.org – 0711/ 888 999 – 16


Gefördert wird dieses Projekt durch: